Sandegg - Schlierewand

Sandegg, Aufstieg durch Steilgrashänge

Sandegg, Aufstieg durch Steilgrashänge

Tourensteckbrief Sandegg - Schlierewand

Gebirgsgruppe: Lechtaler Alpen

Charakter: Hochgebirgswanderung durch steile Grashänge (Vorsicht bei Nässe)

Talort: Kelmen (1.365 m)

Alm, Jausenstation, Berghütte: -

Ferienwohnung für Bergsteiger: Residence Sonnleiten

Bergbahn, Liftanlage: -

Gipfel: Sandegg (2.216 m), Schlierewand (2.217 m)

Gehzeiten: Kelmen - Kelmer Kar - Sandegg - Schlierewand ca. 3 Stunden

Übersichtskarte Google Maps Sandegg - Schlierewand

Stand 22. August 2010

Kelmen - Kelmer Kar

Die Ortschaft Kelmen, ein Ortsteil der Gemeinde Namlos im Namloser Tal, ist Ausgangspunkt für die Bergwanderung auf das Sandegg und die Schlierewand. Von Kelmen geht der Bergsteig am Karbach entlang durch Bergwald, Latschen und freies Gelände teils steil hinauf ins Kelmer Kar.

Im Kelmer Kar führt ein Steig rechts zum Kalten Stein und zur Engelspitze, der nach links abzweigende Weg (markiert durch rote Holzpflöcke) leitet durch steile Alpwiesen zum Sandegg und zur Schlierewand.

Kelmen, Wegweiser zur Schlierewand

Wegweiser

Kelmer Kar Aufstieg entlang des Karbachs

Aufstieg

Karbach unterhalb des Kelmer Kars

Karbach

Knittelkarspitze, Steinkarspitzen und Galtjoch beim Aufstieg ins Kelmer Kar

Knittelkarspitze

Kelmer Kar, der Weg zu den Grashängen des Sandeggs ist mit roten Holzpflöcken bezeichnet, ansonsten keine Wegweiser

Kelmer Kar

Kelmer Kar - Sandegg

Schon beim Aufstieg morgens sahen wir von unten die Steilgrashänge des Sandeggs sattgrün in der Sonne leuchten. Der Bergsteig ist schmal und quert die steilen Flanken des Sandeggs in geschickter Linienführung. Schöner Blick: Kalter Stein, Namloser Wetterspitze, Hochvogel und Knittelkarspitze.
Ein Aufstieg für Genuß-Bergsteiger!

Sandegg sattgrüne Grashänge

Grashänge

Knittelkarspitze

Knittelkarspitze

Steilgrashänge mit seltenen Alpenblumen

Steilgras

Genuß pur!

Genuß pur!

Schnurgerader Bachlauf im steilen Grashang, die Aufwärtsperspektive verflacht!

Bach

Kalter Stein

Kalter Stein

Hochvogel

Hochvogel

Namloser Wetterspitze, am Horizont rechts Feuerspitze und Lechtaler Wetterspitze

Wetterspitze

Sandegg (2.216 m) - Gipfelschau

Sandegg, Panorama nach Osten

Panorama Osten

Sandegg, Blick zu den Tannheimer Bergen; der grüne Bergrücken im Vordergrund ist das Galtjoch

Tannheimer Berge

Sandegg, Panorama Westen: Kalter Stein, Namloser Wetterspitze, Bschlaber und Elmer Kreuzspitze, Hochvogel, Knittelkarspitze, im Tal die Ortschaft Kelmen

Panorama Westen

Sandegg - Schlierewand

Am Gipfel des Sandegg beginnt ein wunderbarer, aussichtsreicher und von seltenen Alpenblumen gesäumter Verbindungsgrat zur Schlierewand. Eine Gratwanderung mit tiefem Talblick und weiter Schau zum Gipfelreigen der Lechtaler, Allgäuer und Ammergauer Alpen bis hin zur Zugspitze und den Gletschern der Stubaier Alpen.

Sandegg, der aussichtreiche Verbindungsgrat zur Schlierewand

Verbindungsgrat

Gratwandern, ein Genuß!

Gratwandern

Schlierewand, der Gipfelaufschwung

Schlierewand

Schlierewand, der Aufstieg erfolgt an der Gratgrenze zwischen brüchigem Hauptdolomit der Nordwand und den Steilgrasflanken der Südseite

Gipfelaufschwung

Schlierewand Gipfel

Schlierewand Gipfel

Zugspitze

Zugspitze

Stubaier Alpen von der Schlierewand, in der Bildmitte das Zuckerhütl

Stubaier Alpen

Schlierewand Gipfelpanorama

Schlierewand Gipfelpanorama

Abstieg Schlierewand - Sandegg - Kelmen

Der Abstieg von der Schlierewand erfolgt bei einer gesamten Überschreitung über die Ostschulter hinab ins Rotlechtal. Ein kleiner Schönheitsfehler bei dieser Variante ist der Rückweg vom Rotlechtal nach Kelmen, der entweder neben oder direkt auf der - besonders an Wochenenden sehr stark befahrenen - Bundesstraße erfolgt.

Abstieg wie Aufstieg. Wir wandern deshalb von der Schlierewand genußvoll zurück über den Grat zum Sandegg und auf bekanntem Bergsteig wieder hinab nach Kelmen.

Schlierewand, Abstieg über den Verbindungsgrat zurück zum Sandegg

Verbindungsgrat

Sandegg Gipfel

Sandegg

Steinfigur in der brüchigen Nordwand des Sandeggs

Steinfigur

Sandegg, Abstieg durch die Steilgrasflanken auf der Aufstiegsroute ins Kelmer Kar

Steilgrasflanken

Kelmen, Wegweiser im Kelmer Kar

Kelmen


Sandegg (2.216 m) - Schlierewand (2.217 m) auf einer größeren Karte anzeigen

Alpenflora Sandegg - Schlierewand

Alpenrosen, im Hintergrund der Thaneller

Alpenrosen

Bergmändle mit Ameise

Bergmändle

Herbstenziane und Bergmändle

Herbstenziane

Herbstenzian rot

Herbstenzian rot

Herbstenzian, ganz in weiß. Der weiße Herbstenzian muß eine Besonderheit sein, wir konnten ihn in keinem Buch über Alpenflora finden

Herbstenzian weiß

Alpenaster und Glockenblümchen

Alpenaster

Bergschreibers kleines Kompendium schöner Bergtouren und Wanderungen

Allgäuer Alpen - Gipfel des Brentenjoch

Allgäuer Alpen

Ammergauer Alpen - Geiselstein

Ammergauer Alpen

Lechtaler Alpen - Lechtaler Panoramaweg

Lechtaler Alpen

Mieminger Kette - Aufstieg durchs Brendlkar zum Tajatörl

Mieminger Kette

Wettersteingebirge vom Ganghofersteig

Wettersteingebirge

Fuldaer Höhenweg in den Ötztaler Alpen

Ötztaler Alpen

Bergtouren und Wanderungen in den Allgäuer Alpen

Bergtouren und Wanderungen in den Ammergauer Alpen

 Bergtouren und Wanderungen in den Lechtaler Alpen 

 Bergtouren und Wanderungen in den Ötztaler Alpen

Bergtouren und Wanderungen im Wetterstein / Mieminger Gebirge:

... weitere schöne Bergtouren und Wanderungen folgen ;-)