Vom Zugspitzblick zum Schönkahler

Schönkahler Wegweiser, im Hintergrund das Geißhorn

Schönkahler

Tourensteckbrief Schönkahler

Gebirgsgruppe: Allgäuer Alpen

Charakter: Leichte Genußwanderung über Forststraßen und gute Wanderwege

Talort: Zöblen (1.087 m) im Tannheimer Tal

Einkehrmöglichkeit: Berghotel Zugspitzblick (1.300 m)

Gemütliche Ferienwohnung: Residence Sonnleiten

Gipfel: Pirschling (1.634 m), Schönkahler (1.688 m)

Gehzeiten: Zugspitzblick - Schönkahler ca. 1 1/2 - 2 Stunden

Übersichtskarte Google Maps Vom Zugspitzblick zum Schönkahler

 Stand 08. Juni 2010

Der Schönkahler, gesehen von der Kühgundspitze, im Tal der Ausgangsort Zöblen

Schönkahler vom Kühgundkopf

Zugspitzblick

Ausgangspunkt für die gemütliche Bergwanderung auf den Schönkahler in den Allgäuer Alpen ist der Ort Zöblen im Tannheimer Tal.

Von Zöblen kann man die 200 Höhenmeter zum Berghotel Zugspitzblick zu Fuß oder mit dem PKW auf asphaltierter, schmaler und steiler Bergstraße überwinden. Parkmöglichkeit beim Berghotel Zugspitzblick. Man sollte beim Berghotel Zugspitzblick jedoch nicht nur sein Auto abstellen (das ist bislang kostenlos möglich), sondern auch nach der Tour einkehren!

Berghotel Zugspitzblick

Zugspitzblick

Kapelle beim Zugspitzblick

Kapelle

Almgelände

Almgelände

Wegkreuz

Wegkreuz

Almidyll beim Aufstieg zum Schönkahler

Ein bequemer Güterweg zieht vom Zugspitzblick in einer Kehre hinauf in das Almgelände. Vorbei an einer Herde weidender Haflinger weist die Beschilderung den Abzweig von der Schotterstraße Richtung Schönkahler.

Wegweiser zum Schönkahler

Schönkahler

Haflinger auf der Weide, Blick auf Geißhorn, Rhonenspitze, Ponten und Bschießer

Haflinger

Almidyll mit Haflingern, Gimpel, Rot' Flüh

Gimpel und Rot' Flüh

Abzweig vom Güterweg zum Schönkahler, die Grasberge im Hintergrund: Spieser und Wertacher Hörnle

Abzweig

Pirschling (1.634 m)

Über die ebenso blumenreichen wie nassen Böden eines Hochmoors führt der Wanderweg zum Schönkahler auf einen begrünten Vorgipfel.

Der Pirschling ist mit 1.634 m nur wenig niedriger als der Gipfel des Schönkahlers. 

Bei der Durchquerung des Hochmoores sollten die Bergschuhe wasserdicht sein

Wasserdicht ;-)

Das Hochmoor auf dem Weg zum Schönkahler

Hochmoor

Ein Windröschen-Blumenteppich

Windröschen

Knabenkraut im Hochmoor

Knabenkraut

Kurz hinab ...

Kurz hinab ...

Wegweiser zum Schönkahler

Wegweiser Schönkahler

Der Wanderweg zum Pirschling, Blick hinab zum Hochmoor. Von links: Geißhorn, Rhonenspitze, Ponten, Bschießer, Kühgundkopf

Wanderweg Pirschling

Der begrünte Rücken des Pirschlings, Blick zum Schönkahler

Pirschling

Pirschling - Schönkahler (1.688 m)

Genußreiches Schauen erlaubt der gemütliche Weiterweg über die Almböden vom Pirschling zum Schönkahler.

Das Weidevieh hat dafür gesorgt, daß keine Bäume und Sträucher den weiten Blick versperren. Allgäuer Alpen wie im Bilderbuch: Blumenreiche, sattgrüne Alpwiesen und eine fantastische Aussicht vom Gipfel des Schönkahlers.

Genußwanderung zum Schönkahler

Genußwandern

Blick vom Pirschling zur Pfrontener Alpe, darüber Breitenberg und Aggenstein

Pfrontener Alpe

Alpenblumenwiese

Alpenblumen

Aufstieg zum Schönkahler

Aufstieg Schönkahler

... kurz vor dem Gipfel

... kurz vor dem Gipfel

Schönkahler Gipfelkreuz

Schönkahler Gipfelkreuz

Der Hohe Ifen im Zoom der Kamera

Hoher Ifen

Geißhorn, Rhonenspitze, Ponten, Bschießer

Geißhorn, Ponten, Bschießer

Schönkahler Gipfelpanorama

Wie der Name Schönkahler schon sagt, ist der Gipfel schön kahl, also ohne großen Baumbestand, der die Aussicht rundum beeinträchtigen könnte. Umso schöner und beeindruckender ist die Gipfelschau! Hinsetzen und die Augen wandern lassen ...

Schönkahler Gipfelpanorama von Ost nach Süd

Großes Schönkahler Panorama
Panorama 360°

Wetterfichten am Schönkahler ... und eine Begegnung beim Abstieg

Die Wetterfichten am Schönkahler zeigen, welche Urgewalt das Wetter in den Bergen sein kann. Auch wir sind an diesem schönen Juni-Tag bei strahlendem Sonnenschein losgegangen und standen dann in einem heftigen Gewitterregenguß. Kurz darauf war wieder eitel Sonnenschein. Wohl dem, der auch bei Sonnenschein einen Regenschirm im Rucksack hat ;-)

Mit einem schnell sich entladenden Berggewitter konnten wir rechnen, was wir jedoch nicht ahnen konnten, war eine eher seltene Begegnung. Am helllichten Tag trafen wir beim Abstieg vom Schönkahler auf einer Waldlichtung ein stämmiges Rudel Rothirsche.

Wetterfichte

Wetterfichte

Wetterfichten am Schönkahler

Wetterfichten

Ein Bergdrache?

Bergdrache?

Am helllichten Tag steht ein Rothirschrudel auf einer Lichtung im Bergwald

Rothirschrudel

Schöner Ausklang, Abstieg vom Schönkahler

Schönkahler Abstieg


Schönkahler (1.688 m) auf einer größeren Karte anzeigen

Bergschreibers kleines Kompendium schöner Bergtouren und Wanderungen

Allgäuer Alpen - Gipfel des Brentenjoch

Allgäuer Alpen

Ammergauer Alpen - Geiselstein

Ammergauer Alpen

Lechtaler Alpen - Lechtaler Panoramaweg

Lechtaler Alpen

Mieminger Kette - Aufstieg durchs Brendlkar zum Tajatörl

Mieminger Kette

Wettersteingebirge vom Ganghofersteig

Wettersteingebirge

Fuldaer Höhenweg in den Ötztaler Alpen

Ötztaler Alpen

Bergtouren und Wanderungen in den Allgäuer Alpen

Bergtouren und Wanderungen in den Ammergauer Alpen

 Bergtouren und Wanderungen in den Lechtaler Alpen 

 Bergtouren und Wanderungen in den Ötztaler Alpen

Bergtouren und Wanderungen im Wetterstein / Mieminger Gebirge:

... weitere schöne Bergtouren und Wanderungen folgen ;-)